Salon

Wir lesen09/2021Inside Facebook, Werner Herzog, Greenwashing, Taiwans Internet, Zement, Steuern

Facebook sei das „folgenreichste gesellschaftliche Experiment unserer Zeit“, das russische Hacker zu den mächtigsten Redakteuren im amerikanischen Präsidentenwahlkampf gemacht habe. Das sind harte Vorwürfe von Sheera Frenkel und Cecilia Kang. Ihr Buch „Inside Facebook“ liest sich aber doch nicht wie eine Anklageschrift, sondern ist trockene Historie des Unternehmens. Ein gutes Buch, von dem wir uns allerdings mehr Kommentierungen gewünscht hätten. Aber so wird in Amerika geschrieben und verhandelt. Werner Herzog hat nach Jahrzehnten wieder ein Buch geschrieben, weil ihm ein Film offenbar nicht reichte. Es geht um den Dschungel und Krieg, da kennt er sich aus. Seinen Protagonisten wollte er noch lieber treffen als den japanischen Kaiser.

Tariq Fancy arbeitete bei Blackrock an Nachhaltigkeit. Nun wirft er dem Unternehmen Heuchelei mit Greenwashing vor und ruft nach dem Staat. Wie dringend nötig die Politik beim ökonomischen Klimawandel ist, zeigt die Zementbranche. Alle wollen bauen, niemand hat Lust auf Experimente. Nur Wasser verbrauchen wir mehr als Zement. Nichts versaut das Klima so sehr wie der Baustoff, der dringend ein Upgrade erhalten muss. Zukunft lässt sich falsch verstehen. In San Salvador ist Bitcoin nun reguläres Zahlungsmittel. Zukunft richtig verstanden, heißt mehr Internet. Audrey Tang ist Digitalministerin in Taiwan. Sie hat noch zeit zu programmieren und nutzt sogar Facebook, als Browser ohne algorithmische Störungen.Wem das mit der Zukunft zu kompliziert ist, sollte zuhause aufräumen. Wir geben eine kleine Handreichung zum Raumgewinn zuhause.

Komm’ in den Salon. Es gibt ihn via Webplayer & RSS-Feed (zum Hören im Podcatcher deiner Wahl). Wenn du Salon-Stürmer bist, lade weitere Hörer von der Gästeliste ein.

Literatur

  1. Die “New York Times”-Journalistinnen Sheera Frenkel und Cecilia Kang verfolgen seit vielen Jahren den (un)aufhaltsamen Aufstieg von Facebook und verfügen über sehr gute Kontakte in die Konzernzentrale. In Ihrem Buch “Inside Facebook: Die hässliche Wahrheit” listen sie die Vergehen von Zuckerbergs Imperium auf
  2. Audrey Tang ist die Dorothee Bär von Taiwan; jedoch kann Tang programmieren (das tut sie schon im Alter von acht Jahren), außerdem treibt sie den Breitbandausbau aktiv voran und ist auch sonst eine bemerkenswerte Person, wie das Interview im “Tagesspiegel” zeigt
  3. Deutschland braucht 400.000 Einwohner pro Jahr, sonst wird es laut dem Chef der Arbeitsagentur „dramatisch“. Detlef Scheele ist im SZ Interview, und stellt sich seine Fragen selbst, da „niemand darüber spricht“
  4. China will “weibliche Männer” im Fernsehen verbieten und legt sich mit der K-Pop-Kultur an. Der Grund für dieses absurde Vorgehen ist demographischer Natur
  5. Tariq Fancy wollte bei Blackrock für Nachhaltigkeit kämpfen, nun kämpft er gegen das Greenwashing der ganzen Branche. Die Wirtschaftswoche hat mit ihm gesprochen
  6. Werner Herzog ist nicht nur ein herausragender Regisseur, sondern auch ein großer Erzähler. “Das Dämmern der Welt” handelt von einem japanischen Soldaten, der das Ende des Zweiten Weltkrieges ignorierte und 29 Jahre weiter kämpfte
  7. Wir haben ein Problem mit Zement. Es zerstört unser Klima und die Industrie arbeitet an keiner Alternative. Mike Disabato zeigt uns die Sackgasse
  8. San Salvador akzeptiert nun den Bitcoin als Währung. Warum und welche Probleme das verursacht, erklärt Mat Youkee im “Guardian”
  9. Wem alles zu viel wird, der sollte mal aufräumen. Mit dem privaten Rumgewinnen, kommt auch die Freiheit im Kopf zurück, sagt Kelsey Clark
  10. Wann erhöhen Regierungen die Steuern? Und worin unterscheiden sich dabei linke von rechten Parteien? Überraschende Antworten liefert eine Studie des ifo-Instituts
  11. Webseite zum neuen IPCC Bericht
avatar
Wolfgang
avatar
Stefan
avatar
Mathias

5 Gedanken zu „Inside Facebook, Werner Herzog, Greenwashing, Taiwans Internet, Zement, Steuern

  1. Benjamin

    Beim Bildinterview hat Laschet von selbst ein Bündnis mit der afdp ausgeschlossen, um direkt das Gleiche von Olaf in Bezug auf Die Linke, zu fordern.

    Antworten
  2. Nille

    Eine Frage an die anderen Hörer: Wie geht ihr mit den verlinkten Zeitungsartikeln um? Gibt es eine Möglichkeit diese zu lesen außerhalb des Abos? Ich würde die Artikel gern im Freundeskreis empfehlen, ohne das sich jeder ein Abo klickt.

    Antworten
  3. Marc

    Zu dem Punkt mit den „weiblichen“ Männern im chinesischem Fernsehen könnte man noch auf den letzten David McWilliams Podcast verweisen. Das scheint in der Tat nur ein Teil einer deutlich größeren Kampagne zu sein…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Marc Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.